Maliki Fiqh Teil 4

Usuul (Grundlagen / Quellen) des malikitischen fiqh
Die malikitische Schule akzeptiert fast alle Rechtsquellen im Gegensatz zu anderen Schulen. 
Die Quellen
1. Qur’an (das unerschaffene, gesprochene Wort Allahs) 
2. Sunnah (Aussagen, Taten, stillschweigen des Gesandten Allahs [s]) 
3. Aml ahl Medina (die Taten der Bewohner von Medina. Imam Malik sah dies als den gelebten Islam, der die Stärke eines Mutawatir hadith besaß – so kann es sein, dass die Taten der Leute Medinas einen Hadith ‘ausklammern’.) 
4. Ijma’ (Konsens) 
5. Qiyas (Analogieschluss – wenn Wein aufgrund des Rasches verboten ist, ist es Cannabis ebenfalls.) 
6. Aussage eines Sahabi (Gefährten) 
7. Istihsan (etwas für gut halten – wenn der Qiyas zu etwas führt, das nicht im Sinne des Ziels der Sharia ist, wird auf istihasan übergegangen.) 
8. Istislah (etwas für nützlich halten – 3 Arten des Nutzen: a) in Qur’an und Sunnah erwähnt und erlaubt b) in Qur’an und Sunnah erwähnt und verboten [Wein] c) nicht erwähnt in Qur’an und Sunnah und widerspricht nicht einem Fundament der Sharia. 
9. Sadd al zara (sperren des Weg des Schädlichen – bsp weise: Verkauf von Trauben wenn man weiß das Wein hergestellt wird.) 
10. Muaratu khilaf

Rücksicht auf andere Meinungen 
11. Urf (Tradition eines Volkes)

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s